Therapiezentrum Ober-Ramstadt

Arztpraxis für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Jan  Schuhmacher  und  Kollegen


Psychologische Psychotherapeuten sind Psychologen, die nach Abschluss ihres Psychologiestudiums mit Diplom bzw. Mastertitel einer zusätzlichen Psychotherapieausbildung absolviert haben. In dieser Kombination sind sie nach Einführung des Psychotherapeutengesetzes 1999 Ärzten in der Ausübung der Psychotherapie im Bereich der Kassenzulassung rechtlich weitgehend gleichgestellt, mit Ausnahme der Verordnung von Medikamenten und der Krankschreibung, die den Ärzten vorbehalten bleibt. Ausbildung:
Studium der Psychologie mit Abschluss Bachelor über 3 Jahre. Anschließend Masterstudiengang (früher Diplom) zusätzlich 2 Jahre Dauer. Danach entweder 3-jährige Vollzeitausbildung zum Psychotherapeuten oder 5-jährige berufsbegleitende Ausbildung mit von der Psychotherapeutenkammer festgelegte Anzahl von Fällen, Ausbildungsstellen unter Supervision, Theoriestunden und Selbsterfahrung. Tätigkeit: Psychologische Psychotherapeuten lassen sich häufig in eigener Praxis nieder. Außerdem arbeiten einige in Kliniken, zum Beispiel in Rehakliniken, aber auch ambulanten Rehabilitationseinrichtungen wie Suchthilfeeinrichtungen, psychosozialen Beratungsstellen und dergleichen.

Psychologischer Psychotherapeut